Nino de Angelo

Zwei Augen

Nino de Angelo

Vers 1:

Seit gestern wohnt sie da
Hat langes blondes Haar
Die junge Frau von nebenan
Ich hab' sie gleich geseh'n
?lter als ich, doch sch?n
Und sie sah mich so seltsam an
Refrain:

Zwei Augen
Sagten mir, komm sprich doch mit mir
Zwei Augen
Sagten mir, ich f?hl' was bei dir
Zwei Augen
Ich war gefangen von dem Blick
Und ich ging mit
Es gab kein Zu?ck
Refrain:


Zwei Augen
Sie zogen mich zu dir
Wir schlossen leis die T?r
Zwei Augen
Und ich lie? es einfach gescheh'n
Zwei Augen
Seh'n mich nun an, und ich deck' uns're K?rper zu
Dein Blick sagt mir, es war einfach sch?n
Vers 2:

Wir liegen Haut an Haut
Du bist mir so vertraut
Was ist durch dich mit mir gescheh'n
Der Morgen ist erwacht
Die Liebe dieser Nacht
Kann ich in deinen Augen seh'n
Refrain:

Zwei Augen
Sagen mir, komm', bleib' doch bei mir
Zwei Augen
Fragen mich, wann bist du wieder hier
Zwei Augen
Ich bin gefangen von dem Blick
Ich komme zur?ck
Ich komme Zur?ck